Geschichte der GeGo weltweit

Die Entstehung der Church of God (weltweit)

 

Die Anfänge der Gemeinde Gottes in Nordkarolina / USA

Am 19. August 1886 gründeten der Baptistenpastor Richard G. Spurling, sen. und acht weitere Gleichgesinnte im Barney  Creek Meeting House (USA) eine "Christian Union". Sie wollten sich der grassierenden Verweltlichung und der theologischen Liberalisierung der etablierten Kirchen widersetzen. Damit wurden sie ein Glied in einer langen Kette von kleinen Gruppen, die sich als selbständige Heiligungskirchen etablierten. Nach zehn Jahren verband sich die "Christian Union" mit einer kleinen Gruppe Baptisten in Nordkarolina. Im Jahre 1896 erlebten sie im Shearer Schoolhouse im Cherokee County eine Erweckung. Zehn Jahre vor der Geistesausgießung in der "Azusa Street" erfuhren etwa 130 Personen die Taufe im Heiligen Geist und redeten in anderen Zungen. Es wurde auch von göttlichen Heilungen Kranker berichtet. Nachdem die Erweckung von Camp Creek weitere Kreise gezogen und sich das Zentrum der jungen Gemeinde in die Stadt Cleveland im südöstlichen Tennessee verlagert hatte, entschied sich die Gemeinde 1907 für den biblischen Namen "Gemeinde Gottes" (1. Kor 1,2). Im Jahre 1910 begann die Gemeinde Gottes in der Mission aktiv zu werden und konsolidierte sich durch die Formulierung ihrer Lehrgrundsätze, die dann 1911 von der Generalversammlung ratifiziert wurden. Schon bald darauf gründete die Gemeinde die erste pfingstliche Bibelschule (die heutige Lee University).

Aus den kleinen Anfängen einer Heiligungsgruppe mit sukzessivem Pfingsterlebnis hat sich eine der größten und bedeutendsten Pfingstkirchen der Welt entwickelt.

joomla template 1.6